Kraftlosigkeit

Kraftlosigkeit begleitet viele Menschen durch den Alltag und die Betroffenen leiden darunter sehr. Dieser Beitrag klärt auf, was bei Kraftlosigkeit getan werden kann.

armbruster
Updated on

Mit den richtigen Maßnahmen der Kraftlosigkeit entgegenwirken und die Leistung steigern.
Jetzt erfahren wie!

Die heutige Gesellschaft verlangt immer mehr von uns ab. Wir sollen schneller, innovativer und kreativer Arbeiten. Dabei sollen wir noch glücklich sein und eine ausgeglichene Work-Life-Balance haben. Dass das nicht realistisch ist, liegt auf der Hand. Immer mehr Menschen können diesem Druck nicht standhalten und fühlen sich kraftlos.

Dieser Artikel dreht sich um das Thema Kraftlosigkeit und wie es sich auf uns Menschen auswirkt. Außerdem geben wir hilfreiche Tipps, wie wir uns nicht mehr so kraftlos fühlen.

Kraftlosigkeit – Allgemein

Wer kennt es nicht? Morgens früh aufstehen, hektisch den ersten Kaffee herauslassen und auf den letzten Drücker noch ein paar Bissen vom Brötchen abbeißen, bevor es zur Arbeit geht. Auf der Arbeit müssen wir neun Stunden am Tag konzentriert und fokussiert Arbeiten, sowie Höchstleistung bringen. Dabei dürfen selbstverständlich keine Fehler passieren, denn diese müssen ausgebessert werden und Zeit ist bekanntlich Geld. Nach einem langen Arbeitstag geht es dann nach Hause, wo der Haushalt gemacht, eingekauft und Abendessen vorbereitet werden müssen. Dass das an den Nerven reibt, ist selbstverständlich. Deshalb fühlen sich viele Menschen kraftlos. Doch wie können wir vermeiden, dass wir uns so ausgelaugt und kraftlos fühlen? Dabei können verschiedene Methoden helfen. Um der Kraftlosigkeit entgegenzuwirken, können Sport, gesunde Ernährung und ein ausgeglichenes Mindset helfen. In der Theorie hört sich das vielleicht einfach an, praktisch gesehen, ist es das allerdings nicht. Die genannten Faktoren müssen individuell an unser Leben angepasst werden. Nur so ist es möglich aus einer Kraftlosigkeit wieder herauszukommen.

Kraftlosigkeit – Wie kann ich ihr entgegenwirken?

Kraftlosigkeit ist ein Strudel, aus dem man nur schwer entkommen kann. Deshalb ist es wichtig, dass sich Betroffene folgende Fragen stellen:

Seit wann fühle ich mich kraftlos?

Was verstärkt mein Gefühl der Kraftlosigkeit?

Was hat sich in meinem privaten Leben oder in meinem Beruf geändert, weshalb ich mich kraftlos fühle?

Nur wer diese Fragen beantwortet, kann der Kraftlosigkeit den Kampf ansagen. Es ist wichtig, sich ausreichende Informationen über das Thema Kraftlosigkeit einzuholen. Nur so können Betroffene der Kraftlosigkeit effektiv entgegenwirken. Wer weiß, woher das Gefühl der Kraftlosigkeit stammt und was es verstärkt, hat die Chance ihr effektiv entgegenzuwirken.

Wer sich kraftlos fühlt,

Kraftlosigkeit – Abhilfe schaffen

Das Gefühl sich kraftlos zu fühlen kann Betroffene sehr belasten. Deshalb gibt es gewisse Tipps und Tricks, die sich in den Alltag integrieren lassen, wodurch die Kraftlosigkeit gelindert werden kann.

Sport

Wer sich kraftlos fühlt, sollte Sport in den Alltag integrieren. Hier eignen sich zum Beispiel joggen gehen, Fahrrad fahren oder schwimmen. Diese Sportarten sind gut für die Ausdauer und Kondition. Am Besten sollten Zeiten und erreichte Distanzen aufgeschrieben werden, um Erfolge sichtbar zu machen. Sport ist ein sehr gutes Mittel, um der Kraftlosigkeit entgegenzuwirken und wieder Kontrolle über den Körper zu bekommen.

Ernährung

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung in Kombination mit sportlichen Aktivitäten macht uns fitter. Durch die richtige Ernährung fühlen wir uns weniger kraftlos. Im Gegenteil. Glückshormone werden freigesetzt und es fällt uns einfacher effizienter und fokussierter zu arbeiten, sowie unser Privatleben besser zu organisieren. Damit der Kraftlosigkeit am besten entgegengewirkt werden kann, sollten Betroffene sich einen Ernährungsplan zusammenstellen. Dadurch ist es einfacher sich daran zu gewöhnen und den Ernährungsplan in den Alltag zu integrieren. 

Mindset

Um sich weniger kraftlos zu fühlen, kann es helfen, ein zufriedenes und ausgeglichenes Mindset zu haben. Ein Mensch, der mit sich selbst im Einklang ist, fällt es leichter, Aufgaben gezielt anzugehen und effektiv umzusetzen. Um ein entspannteres Mindset zu haben, hilft es, kleine Übungen in den Alltag zu integrieren. Gute Übungen, um der Kraftlosigkeit entgegenzuwirken sind zum Beispiel: Yoga, Lesen, Schach spielen oder spazieren gehen. Da jeder Mensch verschieden ist, gilt es herauszufinden, welche Übungen zu einem selbst passen und diese individuell in den Alltag zu integrieren. Bei der Auswahl nach der richtigen Übung sollte darauf geachtet werden, dass diese beim Abschalten helfen. Nur so können sie bei Kraftlosigkeit helfen.

"Wer dann noch einen Nebenjob hat, ist leicht von dem Gefühl der Kraftlosigkeit betroffen."

Kraftlosigkeit im Alltag

Student:innen

Student:innen haben in der Regel eine vollgepackte Woche. Zum einen die Stunden, die in der Uni verbracht werden müssen, zum anderen aber auch die zusätzlichen Stunden zu Hause, bei denen der gelernte Stoff wiederholt werden muss. Wer dann noch einen Nebenjob hat, ist leicht von dem Gefühl der Kraftlosigkeit betroffen. Ein struktureller Lernplan sowie ausreichende Pausen können hier gezielt helfen, um sich weniger kraftlos zu fühlen.

Sportler:innen

Das Leben von Sportler:innen ist nicht einfach. Dazu gehören eine disziplinierte Diät und ein strenges Verhältnis zum Thema Sport. Das kann schnell oder langsam zu Überforderung führen und viele Sportler:innen fürchten das Gefühl der Kraftlosigkeit sowie nichts mehr auf die Reihe zu bekommen. Damit Sportler:innen sich nicht kraftlos fühlen, helfen kleine Entspannungsübungen in den Alltag zu integrieren, um wieder Kraft zu tanken.

Arbeitnehmer:innen

Ein 9 to 5 Job ist nicht einfach und raubt viele Nerven. Wer in einem Büro arbeitet, hat es besonders schwer, nicht von dem Gefühl der Kraftlosigkeit betroffen zu sein. Menschen, die ein Schreibtischjob haben, haben es besonders schwer eine gesunde Ernährung sowie ausreichende Bewegung in den Alltag zu integrieren. Damit die Arbeitnehmer:innen sich nicht kraftlos fühlen, können bereits kleine, aber effektive Dinge helfen. Diese wären zum Beispiel mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren oder laufen. Selbstverständlich kann das Vorkochen einer gesunden Mahlzeit am Abend zuvor auch gegen Kraftlosigkeit helfen.

Letzter Beitrag
Runterkommen
Nächster Beitrag
Eustress

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Für den Newsletter anmelden

Jetzt keine Beiträge mehr verpassen!